Spät aber doch – Mode 2013

Dieses Thema hätte ich zwar schon im Herbst behandeln sollen – aber wie es so schön heißt: Lieber spät als nie! Zu den Modetrends 2013 gibt es zu sagen, dass wir uns wieder auf ein spannendes Fashionjahr freuen dürfen.

Von bunt und verrückt bis hin zu elegant und schlicht ist wieder alles dabei. Da sticht auch das eine oder andere Outfit ins Auge. Heute nehme ich den Zebra Look mal genauer unter die Lupe.

Der “Zebra Look” muss nicht unbedingt durch Zebra Prints entstehen, lebt aber von der charakteristischen Kombination aus Schwarz und Weiß in grafischen Drucken. Dabei darf gerne mit wilden Mustern um sich geworfen werden, hauptsache, sie sind klar sturkuriert und eben schwarz-weiß. Dieser Look macht vor keinem Kleidungsstück halt. Egal ob Jacke, Hose oder Shirt – 2013 findet man alle Teile in diesem Stil. Am Laufsteg wird der schwarz-weiß-Kontrast bei jedem einzelenen Kleidungsstück eingesetzt. Da entsteht ein ganz schönes Wirr Warr fürs Auge, aber was auf dem Catwalk gezeigt wird, ist meistens für die Straße ohnehin ungeeignet. Das haben die Trends der Mode ja so an sich. Deswegen gibt es ja auch immer eine schlichtere Variante:

Beim Zebra Look empfiehlt sich im Alltag oder auch bei Ausgehen immer nur ein Kleidungsstück mit dem Muster zu Wählen und den Rest in schlichtem Schwarz zu halten. Mutige können natürlich auch eine andere Farbe dazu kombinieren, Rot zum Beispiel. Allerdings sollte dann auch wirklich nur diese Farbe zum Zebra Stück getragen werden – hier bitte auf genau dieselbe Farbnuance setzen, und nicht Hellrot mit Bordeaux mischen. Das sieht grässlich aus! Versucht das nicht zuhause nachzumachen, Kinder ;)

Auf der sicheren seite ist man mit Schwarz. Ersten kommt das im Muster auch vor und zweites wirkt erst so das spezielle Zebrastück richtig. Das selbe geht übrigens auch mit Weiß, aber Schwarz ist definitiv die schönere Variante.

Besonders toll finde ich es, wenn man ein rein schwarzes Outfit mit wird schwarz-weiß gemusterten Schuhen trägt. Hier könnte man dazu auch eine knallrote Tasche kombinieren – herrlich!

Je nachdem welches Kleidungsstück gemustert ist, bekommt man viele unterschiedliche Styles. Das bringt Abwechslung und wirkt, ohne dass man viel Aufwand hat. Allerdings sollte wirklich auf die Kombination geachtet werden, denn es soll ja immer noch Mode sein, und kein Karnevalskostüm.

 

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More