Nach den Feiertagen…

Zu allererst einmal: Frohes neues Jahr und alles Gute für 2013!

Ich hoffe ihr hattet schöne Feiertage und auch ein bisschen Zeit, um mal richtig auszuspannen.

Lutz Stallknecht  / pixelio.de

Lutz Stallknecht / pixelio.de

Bei mir waren die Feiertage, wie bei so vielen anderen wohl auch, vorallem eins: Kalorienreich! Zuerst die Kekse und der viele (zuckereiche) Punsch im Advent, dann kam das Festessen am Heiligen Abend – gefolgt von zwei weiteren am 25. und 26. Dezember.

Aber das wars ja leider noch nicht mit dem Kampfessen, denn zu Silvester wird ja auch mit Freunden gespeist. Was Süßes muss da natürlich auch immer noch sein, denn das schließt ja bekanntlich den Magen. (In Wahrheit war es einfach schon egal, man hat ja ohnehin schon zu viel gevöllert).

Wenn ich die Es(s)kapaden nun Schwarz auf Weiß sehe, wundert es mich wirklich nicht mehr, dass die Hose ein klein wenig spannt. Außerdem ist der Weihnachtsspeck ja ein geradezu deutschlandweites Phänomen, ist ja zum Glück nicht so, als wenn man damit alleine wäre ;)

Vielleicht hat sich für euch auch deswegen der erste Neujahrsvorsatz ganz von selbst ergeben – den Speck wieder los werden, und auch gleich noch ein paar Kilos mehr mit. Ich persönlich habe jedenfalls nicht vor, alle meine schönen Sachen wegzuwerfen oder ganz im letzten Eck des Kleiderschrankes zu verstauen. Nein, ich werde wieder hineinpassen – und zwar bald!

Bis dahin setze ich auf Mode, die schlank macht oder zumindest die kleinen Röllchen verbirgt. Hier ist meine Nummer 1 das Fledermausshirt oder auch Box Shirt. Dieses gute Stück flattert locker um den Oberkörper und liegt ganz nebenbei auch noch voll im Trend. Super bei den Nach-Weihnachtsproblemchen sind auch Kleider – die spannen nämlich nicht und zaubern einen schönen, femininen Look. Dazu noch eine weite Strickweste oder ein Cape und schon wird keiner merken, dass man über die Feiertage reichlich zugelangt hat.

Bei den Farben setze ich entweder auf Knalliges oder auf dunkle Töne – die tragen nicht so auf und sind jetzt im Winter passend. Aufgepeppt wird das ganze mit Accessoires, es soll ja nicht langweilig wirken.

So überstehe ich die zeit, bis die Kilos wieder gepurzelt sind mehr als gut und sehe super aus. Im Frühling kann ich mich dann beruhigt und schlank wieder in die frischen Kollektionen werfen!

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More